Einführende Videos zu TIKANIS® PottersWheel.

Allgemeiner Aufbau und Arbeitsweise

Der PottersWheel Model Designer

 

 

Mathematische Modellierung in der Pharma- und Grundlagenforschung

Die mathematische Modellierung biologischer Systeme reicht von epidemiologischen Jäger-Beute Modellen bis zu biochemischen Signalkaskaden in einzelnen Zellen. Stets sollen vorhandene biologische Hypothesen in quantitative Modelle übersetzt werden, z.B. aufgrund welcher biochemischer Reaktionen ein erhöhter Blutzuckerspiegel zu verstärkter Insulin-Produktion führt.

PottersWheel wurde entwickelt, um neue mathematische Modelle zu entwerfen und ihre Gültigkeit auf der Basis experimenteller Messungen z.B. aus dem Labor zu überprüfen. Der Name stellt eine Analogie zu einer Töpferscheibe (engl. potter's wheel) her, mit der die Modellierung, in diesem Fall von Ton, stark erleichtert wird. PottersWheel erlaubt dem Anwender einfachen und effizienten Zugriff auf Höchstleistungsalgorithmen zur dynamischen Modellierung.  Viele Funktionen entstanden aus unmittelbaren Fragestellungen in externen und eigenen Forschungsprojekten. Ursprünglich für die Biologie entwickelt, kann PottersWheel zur Modellierung zeitabhängiger Daten in allen Wissenschafts- und Technikdisziplinen eingesetzt werden. Seit 2005 wird die Software von internationalen Forschern verwendet, z.B. zur Beschreibung von Gehirnströmen, zellulären Proteinmessungen oder der Konzentration eines Medikamentes im Blut.

Ausführliche Informationen zu PottersWheel in englischer Sprache finden sie unter www.potterswheel.de